Angemalte Blumen nach einem Wolkenbruch

Nebel im Innenhof

Der Regen ist los

Von wegen Chaos

Er bringt Frieden und Ruh‘.

Du wirst nass, du wirst nass.

Trocken ist normal,

Die Maske wisch‘ ab,

Durch Regentropfenkraft.

Die Erde einst bedeckt‘,

Eine Staubkruste,

Sie zerbrach – bewusst.

Die Erde war versteckt.

Unter der Wolkenschicht,

Sie schütze vor Licht,

Regen-staubverwischt,

Was wird dort offen-sicht?

Der Sahara Sand treibt,

Weibliche Natur

– mit einer Gießkanne gegossenes Frettchen.

Die Wüstenblume keimt.

– nicht wie die Blume scheint.

Weder Duft noch Farbe.

Denn sie verläuft im Rinnsaal.

Im Rinnsaal ihrer Tage.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s