Natur Kultur

„Ein befleckter Himmel, wie Fettaugen in Sahne,

Durch zieht ein Fliegerlein seine Bahnen.

Saftige grüne Wiesen sprießen das Nährgut,

Dir Kultur die sprießt wie die Natur, oh sie Klug!

Oh wie Klug der Mensch doch ist, er ist das wahre,

Er ist’s und bleibt’s. Der Mensch ist sogar in der Lage

– sich die Natur zu unterwerfen.“

Sprach der Wirbelsturm, als er den Flieger wie ein Feld dreschte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s